Archiv der Kategorie: Allgemein

Jan und Henry kommen zu Besuch!

Liebe Kundinnen und Kunden!

Die Firma bigSmile Entertainment GmbH produziert im Auftrag für den Kinderkanal die Serie „Ein Fall für die Erdmännchen“ mit den Handpuppen Jan & Henry. Ein Teil dieser Dreharbeiten finden hier in unserem Ladenlokal statt.

Deshalb bleibt unsere Buchhandlung ausnahmsweise am Dienstag, 11.09.2018 geschlossen.

An allen anderen Tagen sind wir, wie gewohnt, für Sie da.

Wir bitten um Ihr Verständnis!

Sollten Sie im Vorfeld oder an dem genannten Drehtag Fragen zu den Dreharbeiten haben, wenden Sie sich gerne direkt an Anjela Schweitz, von der Firma bigSmile Entertainment GmbH, Mobil: 0160 – 183 4040.

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Team von der Maternus Buchhandlung


Autorenlesung mit Leon Sachs: Mein ist die Macht

Mittwoch, 07. November 2018 um 19:30 Uhr, Maternus Buchhandlung, Eintritt: 10,00 €

Ein Bombenanschlag auf die Zentralmoschee in Köln erschüttert Europa, ein Attentat auf die Tochter des US‑Präsidenten kann nur knapp verhindert werden. Als Alexander Kauffmann und Natalie Villeneuve erfahren, dass Natalies Onkel Fabrice hinter dem Attentat stecken soll, reisen sie überstürzt nach Köln. Was hat der Rabbiner mit einer jüdischen Terrororganisation zu tun? Oder brauchen mächtige Kräfte im Untergrund lediglich einen Sündenbock? Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, in dem Alex und Natalie erkennen: Sie können niemandem trauen – nicht einmal sich selbst.

Leon Sachs lebt und arbeitet als Autor und Journalist in Köln. Der 1982 geborene Rheinländer studierte in Fribourg Medienwissenschaften und erwarb ein Diplom der Durham University in Religion und Theologie.

Im Anschluss an die Lesung sind alle Gäste herzlich zu einem Umtrunk eingeladen. Um Anmeldung wird gebeten!

Kelly Barnhill, Das Mädchen, das den Mond trank

Eine Empfehlung von Birgit Matthias

Am Rande eines dunklen Waldes lebte einmal eine Hexe, die sich Xan nannte. Alle in der Stadt dachten, sie sei böse und gefährlich, denn sie holte sich jedes Jahr das jüngste Kind, die anderen Bewohner verschonend. Nun- sie nahm es sich nicht einfach so, sondern die Städter setzten es aus und Xan nahm es mit. Das war schon immer so.

Bis- ja bis in jenem Jahr als das Mädchen Luna in die Obhut der -vermeintlich- grausamen Hexe kam. Luna findet nämlich heraus, dass der üble und furchterregende Ruf der Hexe keineswegs der Wahrheit entspricht. Die Hexe entpuppt sich nämlich als – zwar manchmal grummelnd – überaus liebenswürdig und weise. Meist umspielt ein Lächeln ihren breiten Mund, trotz Missstimmung funkeln ihre gütigen alten Augen und aus einem bestimmten Winkel betrachtet hat sie Ähnlichkeit mit einer großen, freundlichen Kröte.
Der Mond – dick und rund und leuchtend – sowie das magische Mondlicht spielen in dieser zauberhaften, sprachlich üppigen Geschichte
eine bedeutende Rolle. Und mit der kleinen Luna erleben wir eine spannende Reise voller Überraschungen.

Dieser Roman ist sowohl inhaltlich als auch in seiner sprachlichen Umsetzung wuchtig und behutsam zugleich.
„So mitreissend und vielschichtig wie die Klassiker ‚Peter Pan‘ und ‚Der Zauberer von Oz'“ schrieb ein Kritiker der New York Times begeistert. Ich kann mich diesem enthusiastischen Urteil nur anschliessen-ein wunder-wunderschönes Buch!!!

FISCHER Sauerländer, gebunden, 16,99 €, Erscheinungsdatum 22.02.2018

Alter: ab 10 Jahre

***Die Lesetüte*** – ein Projekt zur Leseförderung

UnbenanntSchulhof_Tütenhoch

Ein bundesweites Projekt zur Leseförderung, das wir gerne unterstützen. Jeder Schulanfänger erhält zur Einschulung eine Lesetüte, die von den älteren Schülern seiner neuen Schule individuell und fantasievoll gestaltet wurde. Die Aktion Lesetüte ist eine Initiative der AG Leseförderung des Sortimenter-Ausschusses im Börsenverein des Deutschen Buchhandels, unterstützt von den Verlagen Arena und Oetinger. Das Projekt gibt es seit 2011 und wird seitdem erfolgreich durchgeführt. Dieses Jahr haben wir mitgemacht und gleich drei Schulen aus der Südstadt überzeugt: Die GGS Maria-Sibylla-Merian-Schule, die KGS Zugweg und die KGS Mainzer Straße. Vielen Dank für die vielen buntbemalten Tüten – so viel Farbe für unseren Laden!
Eingepackt haben wir: ein Erstlesebuch vom Bücherbär: „Der Buchstaben – Pirat“ (Arena Verlag), ein Stundenplan, ein Lesezeichen und einen Brief an die Eltern zum Thema Lesen.

IMG_5006 IMG_5019 IMG_5038 IMG_5043

In der Katholischen Grundschule Mainzer Straße haben wir um die 90 Lesetüten an die Erstklässler verteilt. In der GGS Cäsarstraße waren es 65 Tüten und in der KGS Zugweg 53. Ein wundervolles Projekt zur Leseförderung, dass Kinder dazu bringt, sich kreativ mit dem Thema Lesen zu beschäftigen, neugierig macht auf Bücher und die Bindung zwischen den älteren Schülern und Schulanfängern stärkt.

Die i-Dötzchen haben sich sehr gefreut und wir uns auch!

Unsere letzte Übergabe: In der Maria-Sibylla-Merian-Schule (GGS Cäsarstraße) ging es zur feierlichen Übergabe der Lesetüten mit allen Schülern und Schülerinnen der 1. und 3. Klasse auf den Schulhof. Schulleiterin Frau Bugnard und Frau Probst stellten zusammen mit unserer Mitarbeiterin Frau Mertin das Projekt vor und lobten das Engagement der Kinder.

 

Unser Vormittag in der KGS Mainzer Straße

Voller Elan haben die älteren Kinder und Gestalter der Lesetüte aus der Katholischen Grundschule Mainzer Straße die Lesetüten an ihre Patenkinder verteilt. In der Erdmännchen-Klasse durften wir auch ein paar Fotos machen:

 

Unsere Lesetüten-Aktion in der Katholischen Grundschule Zugweg KGS ZUGWEG

Die Fuchsklasse von Herrn Braun hat fleißig gemalt und überraschte die neugierigen Erstklässler mit ihren von uns gefüllten Lesetüten. Es hat Spaß gemacht!