Archiv der Kategorie: News

16. November 2018 – Der Bundesweite Vorlesetag

Der Bundesweite Vorlesetag ist eine gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung. Dieser Aktionstag findet seit 2004 jedes Jahr am dritten Freitag im November statt.

Der Bundesweite Vorlesetag setzt ein öffentliches Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens. Ziel ist es, Begeisterung für das Lesen und Vorlesen zu wecken und Kinder bereits früh mit dem geschriebenen und erzählten Wort in Kontakt zu bringen. Am 16. November 2018 findet der Bundesweite Vorlesetag bereits zum 15. Mal statt. In diesem Jahr stellen die Initiatoren den Aktionstag unter das Jahresmotto „Natur und Umwelt“.

Die besondere Leseempfehlung zum Bundesweiten Vorlesetag:

„Komm mit ins Land der Phantasie!“ Die schönsten Geschichten für Kleine und Große- jetz hier bestellen!

3.11. – 10.11. 2018 Woche unabhängiger Buchhandlungen

Unabhängige Buchhandlungen („Indies“) sind unverzichtbar. Mit ihrem Einsatz und ihrer Kreativität tragen sie bei zum wirtschaftlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Leben in ihrer Region. Persönliche Beratung und Kundennähe, gepflegte Sortimente, die zum Entdecken und Stöbern einladen, Veranstaltungen und Begegnungen mit Autoren, führen zu begeisterten Lesern und Kunden!

Eine Woche lang – vom 3. bis 10. November 2018 – zeigen sich die teilnehmenden Buchhandlungen und Initiatoren der WUB von ihren schönsten Seiten! Auch bei uns findet im Rahmen der Woche unabhängiger Buchhandlungen eine Lesung statt!

Leon Sachs besucht uns am 07.11.2018 und liest aus seinem neuen Thriller „Mein ist die Macht“.

Frankfurter Buchmesse 2018

Unsere Kollegin und Gewinnerin des Kunstmann-Buchhändler-Fellowship Birgit Matthias war für Sie bei der Frankfurter Buchmesse unterwegs und teilt hier Ihre wunderbaren Eindrücke mit uns:
Die Frankfurter Buchmesse 2018 (mit dem Ehrengast Georgien) heißt: 172 000 Fachbesucher, 10 000 Journalisten, 7300 Aussteller, 4000 Veranstaltungen, 780 Literaturagenten, 50 Verlagsparties und  ein Bookfest.  Dieses Jahr rief der Verlag Antje Kunstmann aus München (initiiert vom designierten Verlagsleiter Moritz Kirschner) ein Buchhändler-Fellowship ins Leben und bot zwei Buchhändlern/innen aus dem gesamten deutschen Sprachraum einen 2-tägigen Aufenthalt auf der Messe. Über die Einladung habe ich mich ungemein gefreut und möchte an dieser Stelle ein riesiges Dankeschön an den wunderbaren Herrn Kirschner, die einzigartige Verlegerin Frau Kunstmann sowie Ihrem fantastischen Team, ganz besonders den Vertriebsmitarbeiterinnen Claire Martin sowie Sabine Ossojnig  zum Ausdruck bringen. Immer noch unter den fantastischen Eindrücken des Messebesuches stehend, bleibt mir zu sagen, dass der Austausch mit den Großen und Kleinen der Buchbranche, das enorme Veranstaltungsangebot, das Erleben der Branchenvielfalt, die unterschiedlichsten Lesungen, der legendäre Kunstmann Standempfang ungemein inspirierend gewesen ist. Und sehr viel Spaß gehabt und viel gelacht haben wir auch! Unvergessen die kulinarische Lesung zu Ehren der im September erschienenen Anthologie „Vom Knödel wollen wir singen“ – es gab Lyrik und ein korrespondierendes Drei-Gänge-Menü.Es herrschte eine supertolle, ungezwungene Atmosphäre – ein rundum gelungener Messe-Aufenthalt. Tausend Dank! Und viele liebe Grüße an den anderen Fellowship Katja Rohles!!!

Wir gratulieren: Deutscher Buchpreis 2018!

Die Preisträgerin ist in diesem Jahr Inger-Maria Mahlke mit Ihrem Buch „Archipel“ (Rowohlt Verlag).

Ein großer europäischer Familienroman von der Peripherie des Kontinents: der Insel des ewigen Frühlings, Teneriffa.
„Es ist der 9. Juli 2015, vierzehn Uhr und zwei, drei kleinliche Minuten. In La Laguna, der alten Hauptstadt des Archipels, beträgt die Lufttemperatur 29,1 Grad. Der Himmel ist klar, wolkenlos und so hellblau, dass er auch weiß sein könnte“. Damit fängt es an. Und mit Rosa, die zurückkehrt auf die Insel und in das heruntergewirtschaftete Haus der vormals einflussreichen Bernadottes. Rosa sucht. Was, weiß sie nicht genau. Doch für eine Weile sieht es so aus, als könnte sie es im Asilo, dem Altenheim von La Laguna, finden. Ausgerechnet dort, wo Julio noch mit über neunzig Jahren den Posten des Pförtners innehat. Julio war Kurier im Bürgerkrieg, war Gefangener der Faschisten, er floh und kam wieder, und heute hütet er die letzte Lebenspforte der Alten von der Insel. Julio ist Rosas Großvater. Von der mütterlichen Seite. Einer, der Privilegien nur als die der anderen kennt.
Inger-Maria Mahlke ist in nur wenigen Jahren zu einer der renommiertesten deutschen Schriftstellerinnen avanciert und hat sich mit jedem ihrer Bücher thematisch und formal weiter vorgewagt. In „Archipel“ führt sie rückwärts durch ein Jahrhundert voller Umbrüche und Verwerfungen, großer Erwartungen und kleiner Siege. Es ist Julios Jahrhundert, das der Bautes und Bernadottes, der Wieses, der Moores und González‘ – Familiennamen aus ganz Europa. Aber da sind auch die, die keine Namen haben: Die Frau etwa, die für alle nur ‚die Katze‘ war: unverheiratete Mutter, Köchin, Tomatenpackerin – und irgendwann verschwunden. Denn manchmal bestimmen Willkür, Laune, Zufall oder schlicht: mitreißende Erzählkunst über das, was geht, und das, was kommt.

Jan und Henry kommen zu Besuch!

Liebe Kundinnen und Kunden!

Die Firma bigSmile Entertainment GmbH produziert im Auftrag für den Kinderkanal die Serie „Ein Fall für die Erdmännchen“ mit den Handpuppen Jan & Henry. Ein Teil dieser Dreharbeiten finden hier in unserem Ladenlokal statt.

Deshalb bleibt unsere Buchhandlung ausnahmsweise am Dienstag, 11.09.2018 geschlossen.

An allen anderen Tagen sind wir, wie gewohnt, für Sie da.

Wir bitten um Ihr Verständnis!

Sollten Sie im Vorfeld oder an dem genannten Drehtag Fragen zu den Dreharbeiten haben, wenden Sie sich gerne direkt an Anjela Schweitz, von der Firma bigSmile Entertainment GmbH, Mobil: 0160 – 183 4040.

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!

Ihr Team von der Maternus Buchhandlung