Marc-Uwe Kling: Der Tag, an dem die Oma das Internet kaputt gemacht hat

Eine Empfehlung von Birgit Matthias

Das kleine Mädchen versteht sofort: Oma hat das Internet kaputt gemacht. Und zwar das ganze. Auf der ganzen Welt! Ihr großer Bruder Max kann es erst gar nicht glauben, denn er hat schließlich Ahnung und weiß, dass man das Internet nicht per Doppelklick zerstören kann. Aber tatsächlich – nichts geht mehr. Max kann nicht mehr auf seinem Handy daddeln, die große Schwester Luisa keine Musik hören und Opa nicht mehr fernsehen. Sogar Mama aus der Agentur und Papa aus der Bank kommen total früh nach Hause, denn sie können nicht arbeiten. Keiner weiß so recht, was er tun soll, so ganz ohne Internet. Zuerst ist es ganz schön komisch, doch dann wird es ein richtig toller Tag. Die ganze Familie sitzt zusammen, plaudert, erzählt Geschichten, spielt tolle Spiele; es wird sehr viel gelacht.So richtig klasse! Obwohl das Internet kaputt ist. Oder vielleicht gerade deshalb? Die Kinder finden jedenfalls, dass es immer so weitergehen könnte…

Das neue Kinderbuch des Autors Marc-Uwe Kling (Känguru-Trilogie) ist absolut witzig und zudem genial illustriert. Wie sehr die Technik uns bestimmt (bzw. wir uns von ihr bestimmen lassen) – davon wird in dieser Geschichte sehr charmant, manchmal auch ein bisschen frech und respektlos erzählt. Wunderbar zum Vorlesen oder Selberlesen !!!

Ab 6 Jahre

Carlsen Verlag, 12,- €, gebunden, Erscheinungstermin: 28.06.2018